„Mit Smart-Up haben wir einen großartigen Partner, der verlässlich und schnell unser Insekten-Hundefutter versendet.“

Hey, ich bin Felix von Futterzeit. Während meines Studiums lebte ich eine Zeit lang mit einem chinesischen Austauschschüler zusammen, der die entscheidende Inspiration zur Startup-Idee lieferte. In China essen sie Hunde – aber sie essen auch Insekten. Warum essen Hunde eigentlich keine Insekten?

 

Felix Bierholz – Gründer von Futterzeit

Unsere Vision ist es, den Markt für Hundefutter zu revolutionieren und auf Nachhaltigkeit umzustellen. Der steigende Konsum von Fleisch hat dramatische Folgen für unsere Umwelt. Für Weiden und Futtermittelanbau werden in Lateinamerika riesige Waldflächen gerodet. Die Viehwirtschaft verursacht ein Fünftel der globalen Treibhausgase und damit mehr, als der gesamte Verkehrssektor dieser Welt zusammen. Nicht zuletzt fällt auch das Tierwohl häufig der Fleischindustrie zum Opfer.

 

Neben dem Menschen verbrauchen auch unsere Haustiere Unmengen an Fleisch. Ein mittelgroßer Hund konsumiert dreimal so viel Fleisch wie ein Mensch. Unsere Lösung: Insekten.

 

Insekten sind als Nahrungsmittel nicht neu. Zwei Milliarden Menschen essen bereits regelmäßig Insekten und auch in Deutschland beobachten wir einen steigenden Trend. Auch in unseren Supermärkten hält die neue Proteinquelle mittlerweile Einzug. So gibt es beispielsweise schon Nudeln und Proteinriegel aus Insekten. Wenn wir Menschen Insekten essen, warum sollten wir diesen Genuss dann unseren Hunde vorenthalten? Wir können das Fleisch im Hundefutter komplett durch Insekten ersetzen. So bieten wir unseren Hunden eine nachhaltige und gesunde Alternative zum konventionellen Hundefutter.

 

Unsere Mission von Nachhaltigkeit ließ sich mit der Logistik in Eigenregie allerdings kaum vereinbaren.

Etwa ein halbes Jahr nach unserem Verkaufsstart haben wir angefangen, nach Logistikpartnern zu suchen. Anfangs konnten die Bestellungen noch gut von uns selbst bewältigt werden. Doch schon nach wenigen Monaten mussten wir täglich Pakete packen und von unserem Lager zur Post fahren. Das hat nicht nur unglaublich viel Zeit gekostet, sondern auch viel Geld für Verpackungsmaterial und den Versand. Für die Umwelt waren die vielen Fahrten zur Post natürlich auch nicht besonders erfreulich.

Deswegen musste etwas geändert werden. Mit SmartUp haben wir einen großartigen Partner, der
– verlässlich und schnell – unser Insekten-Hundefutter versendet. So haben wir wieder Zeit, uns vollständig auf die eigentliche Arbeit zu fokussieren.

Gerade bei einem kleinen Team müssen die zeitlichen Kapazitäten gut genutzt werden. Das Outsourcing ist eine riesige Erleichterung.

Jedem mit einer Zukunftsvision würden wir raten, unbedingt an seine Idee zu glauben! Wir sind überzeugt, dass wir uns mehr für unsere Umwelt einsetzen müssen. Die Veränderungen, die wir mit Insekten als Proteinquelle erreichen können, geben unserer Arbeit einen Sinn und motivieren uns unglaublich. Nur wer für seine Idee, sein Produkt oder seine Dienstleistung brennt, wird auch andere Menschen davon überzeugen können. Wir sollten niemals aufhören, den Status quo infrage zu stellen.